Aktuelles:

Bezaubernder Auftakt aus Fernost

Nachricht vom 08.11.2018

Der Klang Chinas

Nachricht vom 15.10.2018

Liebe Freunde klassischer Musik,

Nachricht vom 18.07.2018

Die nächsten Veranstaltungen:

P I A N O S O L O – Beethoven, Jazz – and more !

Sonntag 10.02.2019 - 17:00 Uhr

Klavierkonzert mit Johannes Nies

Das Programm im Einzelnen:

Ludwig van Beethoven (1770-1827):       
Sonate Nr. 14 in cis-Moll, op. 27 Nr. 2 „Mondschein-Sonate“
  I. Adagio sostenuto
 II. Allegretto
III. Presto agitato

Sonate Nr. 23 in f-Moll, op. 57 "Appassionata"
  I. Allegro assai
 II. Andante con moto
III. Allegro ma non troppo
– Pause –

Ferruccio Busoni (1866-1924)    
Kammer-Fantasie über Bizets Carmen

„In a state of Jazz“ - and more!    
Kompositionen u.a. von Friedrich Gulda (1930-2000),
Nicolai Kapustin (1937*) und eigene Bearbeitungen -
nicht ohne den ein oder anderen musikalischen Spaß!

Franz Liszt (1811-1886)           
Ungarische Rhapsodie Nr. 6

Weiterlesen …

Schubert und die Schwammerlsoße – Villa Musica

Freitag 15.03.2019 - 10:00 Uhr

Ein Konzert für die Kinder der Grundschulen
der Verbandsgemeinde Daaden-Herdorf
mit Boris Weber und
Stipendiaten der Villa Musica

Mit freundlicher Unterstützung
durch die Volksbank Herdorf

Weiterlesen …

  Datum Uhrzeit Veranstaltung

Piano solo Beethoven, Jazz - and more !

Ein Klaviernachmittag voller Überraschungen mit Johannes Nies Sonntag, 10. Februar 2019, 17:00 Uhr im Hüttenhaus Herdorf

Johannes Nies vorzustellen erübrigt sich bei seinem Herdorfer Heimspiel. Lassen wir ihn statt dessen lieber selbst zu seiner Programmauswahl und zu den einzelnen Stücken zu Wort kommen:

Seit nunmehr 25 Jahren lässt mich die „Faszination Klavier“ nicht mehr los - mit all ihren Facetten. Vor ein paar Jahren dann auch noch vom Jazz-Fieber gepackt, drängt es mich immer mehr, eine Form zu finden, die beide Pole vereint und sowohl klassisch seriös als auch jazzig-groovig unterhaltend ist. 

In Zeiten immer kürzer werdender Aufmerksamkeitsspannen und dem Schrei nach immer mehr Abwechslung in immer kürzerer Zeit - dank youtube, Facebook, Instagram und co. - ist es eine besondere Aufgabe geworden, ein Publikum ganz allein „nur“ mit einem akustischen Instrument über die Dauer eines Fussballspiels unterhalten, einnehmen, ja im besten Falle vielleicht sogar fesseln und begeistern zu können. Da muss man sich schon etwas einfallen lassen! 

Daher habe ich für mein Programm eine ungewöhnliche Gegenüberstellung gewählt, die mir persönlich sehr gefällt und in dieser Form eine Premiere darstellt: Beethoven, Jazz - and more!